Ab Februar 2021 in neuen Praxisräumlichkeiten!

Eine kleine Geschichte

Stellen Sie sich vor, Sie stehen vor einem breiteren Gewässer, dass Sie überqueren möchten. Sie können grundsätzlich zwar schwimmen, aber der Wellengang ist mitunter ziemlich stark, das Wasser kalt und die gegenüberliegende Seite nur schlecht zu erkennen. Es gibt nun mehrere Möglichkeiten: Sie bleiben stehen und hoffen darauf, dass jemand für Sie das Problem löst. Oder, Sie nehmen alle ihre Kräfte zusammen und probieren doch zu schwimmen. Oder, Sie drehen sich um und versuchen das alles zu ignorieren und zu vergessen. Sie finden sicher noch weitere Möglichkeiten. So könnten Sie sich zum Beispiel auch ein bisschen umsehen an dem Ufer des Gewässers. Und stellen Sie sich nun vor, dass Sie nach einigen Schritten und Suchen ein Boot entdecken. Werden Sie versuchen das Boot zu betreten, um zu sehen, ob es fahrtauglich und sicher ist? Falls die Antwort „Ja“ lautet, haben Sie gerade Ihren ersten Schritt zur Psychotherapie gemacht. Denn im übertragenen Sinn haben Sie so eben erfahren, was Psychotherapie sein kann. Es kann ein Boot sein, das einen sicheren Platz für eine Reise bietet, wo sie vielleicht Schutz, Wärme und Halt brauchen. Ein Boot zu besteigen, heißt nicht die Verantwortung für sich abzugeben - Sie werden das Steuer in Händen halten. Jedoch könnte Ihnen das Boot Raum und Zeit bieten, um bei sich anzukommen, um Dinge zu klären und um sich mit Ängsten, Sorgen, aber auch Kraftquellen auseinanderzusetzen. Mit diesem Boot wäre es auch möglich, auf Entdeckungsreise zu sich und der eigenen Geschichte zu gehen, um dann mit frischem Wind und neuen Handlungsmöglichkeiten leichter steuern zu können. Auf einem Boot haben Sie mit ziemlicher Sicherheit auch eine andere Perspektive, als direkt im Wasser oder davor. Hin und wieder wird es vorkommen, dass Sturm und Regen Ihre Fahrt behindern. Vielleicht werden Sie auch etwas abgetrieben, denn manchmal verändert sich das Ziel mit der Zeit. Was ganz sicher ist, dass Sie mit diesem Boot - mit mir und meiner Form der Psychotherapie - Begleitung und Beziehung, Akzeptanz, Entlastung, Hoffnung, Verständnis, Ermutigung … erfahren werden. Und nebenbei haben Sie jederzeit die Möglichkeit auszusteigen. Das ist Psychotherapie, so wie ich sie verstehe.